24.07.2019

Keplerks Datenschutzrichtlinien

Die vorliegenden Datenschutzrichtlinien (im Folgenden "Datenschutzrichtlinien" genannt) legen den rechtlichen Rahmen für die Erhebung, Nutzung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer (im Folgenden "Nutzer" genannt) fest, die auf der von KEPLERK BLOCKCHAIN entwickelte Web- und Mobilplattform (im Folgenden "Plattform" genannt), verfügbar unter der Adresse https://keplerk.com/de/daten-schutz-richtlinien und von der Gesellschaft konzipiert und betrieben wird, browsen und/oder die angebotenen Dienste nutzen.

Herunterladen

Die Angabe der im Rahmen dieser Datenschutzrichtlinien erhobenen personenbezogenen Daten ist obligatorisch. Diese Informationen sind für die Bearbeitung und Bereitstellung der von der Gesellschaft über die Anwendung angebotenen Dienstleistungen (im Folgenden "Dienstleistungen" genannt) notwendig. Der Mangel an Informationen verhindert das reibungslose Funktionieren der online angebotenen Dienstleistungen.

Das Unternehmen verpflichtet sich, die geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten (im Folgenden "personenbezogene Daten" genannt) einzuhalten, insbesondere die Verpflichtungen, die sich aus der Europäischen Verordnung Nr. 2016/679 über den Schutz personenbezogener Daten (DSGVO) ergeben.

Das Unternehmen sammelt personenbezogene Daten nur in Übereinstimmung mit den Bedingungen dieser Datenschutzrichtlinien und den jederzeit vom Benutzer gegebenen rechtlichen und angemessenen Anweisungen.

Stellt das Unternehmen eine Verletzung der Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten fest, wird diese Verletzung der CNIL (frz. Datenschutzbehörde) innerhalb einer Frist von höchstens zweiundsiebzig (72) Stunden nach Kenntnisnahme mitgeteilt.

Jeder Verstoß in Bezug auf die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Benutzers wird dem betreffenden Benutzer innerhalb eines (1) Monats per E-Mail mitgeteilt.

ARTIKEL 1: ERFASSTE DATEN

1.1 Während der gesamten Dauer der Nutzung der Plattform und der Dienstleistungen kann das Unternehmen alle Informationen, die direkt oder indirekt zur Identifizierung des Nutzers führen, sammeln, die für die Einrichtung eines Kontos auf der Plattform notwendig sind und die für das ordnungsgemäße Funktionieren der Plattform notwendig sind (im Folgenden "personenbezogene Daten" genannt).

Bei der erstmaligen Anmeldung stimmt der Benutzer ausdrücklich der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten im Rahmen der für das ordnungsgemäße Funktionieren der Plattform unbedingt erforderlichen Verarbeitung zu.

Die Angabe der gesammelten personenbezogenen Daten ist obligatorisch. Diese Informationen sind für die Verarbeitung und Bereitstellung der Dienstleistungen notwendig. Der Mangel an Informationen verhindert das reibungslose Funktionieren der online angebotenen Dienstleistungen.

Dazu gehören:

  • • Die personenbezogenen Daten bezüglich der Identität des Benutzers und insbesondere die Anrede, Name, Vorname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Postanschrift und Postleitzahl;
  • • Die personenbezogenen Daten bezüglich der Navigation, die automatisch von der Gesellschaft gesammelt werden, insbesondere die anonymisierte IP-Adresse, der verwendete Browser, die Dauer der Navigation, das verwendete Betriebssystem, die Sprache und die aufgerufenen Seiten;
  • • Die Daten zu Statistiken über die Besuche der Nutzer auf der Plattform, insbesondere Verkehrsdaten und andere Daten oder Kommunikationsmittel, die der Nutzer beim Zugriff auf die Plattform verwendet.
  • Die vom Unternehmen gesammelten Geolokalisierungsdaten des Benutzers.

1.2 Personenbezogene Daten können direkt erhoben werden, wenn der Nutzer sie dem Unternehmen über die Formulare zur Erstellung eines Nutzerkontos, zur Kontaktaufnahme, zum Abonnieren des auf der Plattform verfügbaren Newsletters und zur Meldung von rechtswidrigen Inhalten mitteilt.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die zwischen dem Unternehmen und den Nutzern über die Plattform ausgetauschte Kommunikation zum Zwecke der Betrugsverhütung, Risikobewertung, Einhaltung von Vorschriften, Untersuchung, Produktentwicklung, Forschung und Nutzerunterstützung zu überprüfen, zu durchsuchen oder zu analysieren.

Die zu diesen Zwecken gesammelten personenbezogenen Daten sind obligatorisch und für das ordnungsgemäße Funktionieren der Plattform unbedingt erforderlich. Andernfalls können die Dienstleistungen nicht erbracht werden.

ARTIKEL 2: VERWENDUNG DER ERFASSTEN PERSONENBEZOGENEN DATEN

Das Unternehmen nutzt, speichert und verarbeitet personenbezogene Daten, um die Plattform zu speisen, zu verstehen, zu verbessern und weiterzuentwickeln, um ein Umfeld des Vertrauens mit den Nutzern zu schaffen und zu erhalten und um seine gesetzlichen Verpflichtungen zu erfüllen, insbesondere um:

2.1 Entwicklung der Plattform

  • • Den Benutzern den Zugriff auf die/die Nutzung der Plattform zu ermöglichen;
  • • Den Benutzern ermöglichen, Käufe über die Plattform zu tätigen;
  • • Den Benutzern die Kommunikation mit dem Personal des Unternehmens zu ermöglichen;
  • • Die Plattform durch Statistiken, Analysen und Studien zu verwalten, schützen, verbessern und zu optimieren;
  • • Einen an die Bedürfnisse der Benutzer angepassten Kundenservice zu bieten;
  • • Den Benutzern Support- oder Service-bezogene Nachrichten, Updates, Sicherheitswarnungen und Benachrichtigungen zukommen zu lassen;
  • • Im Rahmen der Maßnahmen zur Betrugsaufdeckung und -verhütung.

2.2 Schaffung und Aufrechterhaltung eines Umfelds des Vertrauens der Nutzer

  • • Betrug, Spam, Missbrauch, Sicherheitsvorfälle und andere schädliche Aktivitäten zu erkennen und zu verhindern;
  • • Sicherheitsuntersuchungen und Risikobewertungen durchzuführen;
  • • Die von den Benutzern übermittelten Informationen oder Identifikationen zu überprüfen oder zu authentifizieren;
  • • Die dem Unternehmen obliegenden gesetzlichen Verpflichtungen einzuhalten;
  • • Mögliche Streitigkeiten mit den Benutzern beizulegen;

2.3 Bereitstellung, Personalisierung, Bewertung und Verbesserung unserer Werbe- und Marketingdienstleistungen

  • • Werbebotschaften, kommerzielle und werbliche Informationen zu senden;
  • • Die Werbung der Dienstleistungen zu personalisieren, bewerten und verbessern.

ARTIKEL 3: TEILUNG UND OFFENLEGUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

3.1 Das Unternehmen kann personenbezogene Daten von Nutzern an Gerichte, Regierungs- oder Strafverfolgungsbehörden oder befugte Dritte weitergeben, wenn dies gesetzlich erforderlich oder erlaubt ist oder wenn eine solche Weitergabe vernünftigerweise für notwendig erachtet wird: (i) zur Erfüllung der rechtlichen Verpflichtungen des Unternehmens, (ii) zur Einhaltung der rechtlichen Verfahren und zur Verfolgung von Ansprüchen gegen das Unternehmen, (iii) zur Reaktion auf überprüfte Ansprüche im Zusammenhang mit einer gerichtlichen Untersuchung oder einer angeblichen oder vermuteten illegalen Aktivität oder einer anderen Aktivität, die das Unternehmen oder den Benutzer einer rechtlichen Haftung aussetzen könnte.

3.2 Das Unternehmen kann die Erbringung der Dienstleistungen ganz oder teilweise nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen an Unterauftragnehmer vergeben.

Das Unternehmen kann die Hosting-Dienstleistungen für personenbezogene Daten auch an Unterauftragnehmer vergeben, unter der Bedingung, dass die personenbezogenen Daten von einer Hosting-Plattform verarbeitet werden, die sich ausschließlich auf dem Gebiet der Europäischen Union befindet.

Dem Unterauftragnehmer wird genehmigt, um im Namen des Unternehmens die für die Erbringung der Dienstleistungen erforderlichen personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

3.3 Personenbezogene Daten können an technische Dienstleister, ausschließlich zum Zweck der ordnungsgemäßen Erbringung der Dienstleistungen, oder an ihre verschiedenen Lieferanten wie z.B. Anbieter von Zahlungslösungen übermittelt werden.

ARTIKEL 4: SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN - NUTZERRECHTE

4.1 Die vom Nutzer übermittelten personenbezogenen Daten werden spätestens fünf (5) Jahre nach Ende der Nutzung der Dienste durch den Nutzer vernichtet. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, bestimmte Daten zu speichern, um gegebenenfalls die einwandfreie Erfüllung ihrer vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen zu begründen. Die auf diese Weise gespeicherten Daten werden auf das unbedingt notwendige Maß beschränkt.

Gemäß Artikel 48 der Europäischen Verordnung Nr. 2016/679 über den Schutz personenbezogener Daten (DSGVO) hat das Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten (DSB) ernannt, dessen Kontaktdaten wie folgt lauten

Name: DJS Avocats
Adresse: 5 rue Lincoln, F-75008 Paris, Frankreich
Kontact: dpo@djs-avocats.com

4.2 In jedem Fall haben die Nutzer das Recht auf Zugang, Berichtigung, Änderung, Einspruch, Darstellung und Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten, indem sie sich schriftlich an folgende Adresse wenden:

dpo@djs-avocats.com unter Angabe ihres Namens, Vornamens, ihrer E-Mail und Adresse.

Gemäß den geltenden Vorschriften müssen alle Anträge unterschrieben und von einer Fotokopie eines Ausweises mit der Unterschrift des Benutzers begleitet werden.

Der Nutzer kann seine personenbezogenen Daten in einem offenen und lesbaren Format abrufen. Das Recht auf Übertragbarkeit ist auf die vom betreffenden Nutzer bereitgestellten Daten beschränkt. Es gilt auf der Grundlage der vorherigen Zustimmung des Nutzers. Das Unternehmen verpflichtet sich, auf Anfrage innerhalb einer Frist von einem (1) Monat jedes Dokument zur Erfassung von personenbezogenen Daten an den Nutzer zu übertragen, um das Recht auf Übertragbarkeit umzusetzen. Die mit der Wiederherstellung der Daten verbundenen Kosten sind vom Benutzer, der die Anfrage gestellt hat, zu tragen.

In Übereinstimmung mit dem Beschluss der CNIL (frz. Datenschutzbehörde) Nr. 2013-378 vom 5. Dezember 2013 informiert das Unternehmen, dass Cookies bestimmte Informationen aufzeichnen, die im Speicher der Festplatte des Benutzers gespeichert werden. Diese Informationen werden zur Erstellung von Besucherstatistiken verwendet.

Eine Warnmeldung in Form eines Banners fragt den Nutzer vorher, ob er Cookies akzeptieren möchte.

Die Nutzer, die direkt von einer Suchmaschine auf die Startseite oder eine andere Seite der Plattform gehen, werden informiert:

  • • über den genauen Zweck der verwendeten Cookies;
  • • über die Möglichkeit, diese Cookies abzulehnen und die Parameter zu ändern, indem man auf einen Link im Banner klickt;
  • • und über die Tatsache, dass die Fortsetzung seiner Navigation als eine Zustimmung zur Hinterlegung von Cookies auf seinem Endgerät gilt.

Um die freie, informierte und eindeutige Zustimmung der Nutzer auf der Plattform zu gewährleisten, wird das Banner erst dann verschwinden, wenn weiter navigiert wurde.

Ohne vorherige Zustimmung wird das Ablegen und Lesen von Cookies nicht durchgeführt.

ARTIKEL 6. NEWSLETTER

Der Nutzer kann abhängig von seiner Wahl Empfänger des Newsletters sein.

Durch Ankreuzen des dafür vorgesehenen Kästchens oder durch ausdrückliche Zustimmung akzeptiert der Nutzer, dass das Unternehmen ihm einen Newsletter (Rundschreiben) zusendet, der Informationen über neue, von den Partnern des Unternehmens vorgeschlagene Aktivitäten enthalten kann.

Die Benutzer haben die Möglichkeit, den Newsletter abzubestellen, indem sie auf den dafür vorgesehenen Link klicken, der in jedem der Newsletter (Rundschreiben) vorhanden ist.